Für jeden Keller die richtige Lösung

Prinzip Kellerlüftomat
In Kellerräumen finden Sie höchst unterschiedliche Gegebenheiten vor. Je nach Rahmenbedingung variieren die Anforderungen an das Lüftungssystem, zu den entscheidenden Faktoren zählen: 
- Größe und Nutzung der Räume 
- Luftdichtigkeit
- Lage des Treppenhauses
- Abtrennung von Erdgeschoss zum Keller
- Anforderungen an die Optik 
- Wärmerückgewinnung

Egal, wo die Kellerlüftung benötig wird, raum + LUFT konfektioniert das passende Gerät.

Unterschiedliche Systeme für individuelle Ansprüche

System A
Berücksichtigt zur Steuerung nur die Temperatur innen und außen.  >>mehr

System F
Regelt nicht nach der relativen Luftfeuchtigkeit sondern nach der tatsächlichen Feuchte, so dass die Kellerluft trockener wird. 

System FD
Funktion wie System F, ein zusätzliches Display informiert dabei ständig über die bestehenden Klimabedingungen.  >>mehr

System FD Multisensor
Funktion wie System FD, es sind jedoch bis zu 8 Innen- und 2 Außensensoren anschließbar. (Datenlogger optional: damit können Sie in bestimmten Zeiträumen Klimawerte und Feuchtigkeit erfassen und auswerten).

System Feuchte + CO2
Regelt darüber hinaus nach CO2 Gehalt im Raum, z. B.  in Schulen oder bei Gewerberäumen im Souterrain. >>mehr

System F USB uno
Kleinstsystem für einen Raum. Steuert und erfasst kurzzeitig die Werte für einen Raum und ist mit Fensterantrieb kombinierbar.  >>mehr

Im Sommer wie im Winter, die Regelung der Ventilatoren sichert vernünftiges Lüften des Kellers. So lassen sich Bauschäden durch Kondensat im Keller vermeiden und beheben.

Für eine individuelle Planung reichen Sie einen Grundriss und eine ausgefüllte Checkliste (anfordern) ein.